körperliche Symptome oder Psychosomatik

Es ist in vielen Fällen kaum möglich, zu unterscheiden, ob ein Symptom nun von der körperlichen Seite oder von der Psyche herrührt.
Schließlich beeinflussen sich beide Ebenen ja gegenseitig.
Sie können schlechte Laune bekommen, weil Sie Schnupfen haben, aber Sie können auch einen Schnupfen bekommen, weil Ihre Immunabwehr dank Ihrer miesen Laune geschwächt ist!
Wollen Sie also wirklich versuchen, ein Henne-Ei-Problem zu lösen?
Wozu?
Stellen Sie sich vor, Sie stehen im wilden Westen allein auf der Hauptstraße und die Daltons reiten auf Sie zu. Sie haben in jeder Hand einen Revolver.
Wollen Sie wirklich darüber nachdenken, ob Sie den linken oder den rechten benutzen? Sie nehmen beide, ist doch klar.

Wenn Sie ein körperliches Problem haben, aber mit den Mitteln der Schulmedizin nicht weiterkommen, spricht also viel dafür, es mit Hypnose zu versuchen.

Dabei geht es nicht darum, Ihnen die Symptome in Hypnose auszureden oder etwas derartiges zu versuchen. Vielmehr gilt es herauszufinden, welche geistigen bzw. emotionalen Faktoren die körperlichen Symptome begünstigen. Dann kann eine gezielte Hypnotherapie auch auf körperlicher Ebene hilfreich sein.

Wenn Sie also ein körperliches Problem haben und Ihr Arzt findet keinen Grund dafür, dann ist es Zeit für moderne Hypnose!

 


 

Comments are closed.